04
APR
2014

Vampirwerk: Theater der Unter- und Oberstufe

Unser selbstgeschriebenes und inszeniertes Stück „Vampirwerk – die wahre Version“ fand an vier Abenden im März statt und war eine Gemeinschaftsproduktion des Unterstufentheaters (Jahrgangsstufen 6 und 7) und des Profilfachs „Dramatisches Gestalten“ (Q11 und Q12).
Szenen aus dem Kinderbuch „Der kleine Vampir“ von Angela Sommer-Bodenburg und aus Bram Stokers „Dracula“ waren von den Schülerinnen ins Dramatische übertragen und in eigener Regie auf die Schulbühne gebracht worden. Als verbindendes Element standen Sequenzen aus dem sogenannten Schwarzlichttheater zwischen den beiden Handlungsträngen. Durch die drei unerschiedlichen Darbietungsformen konnte dem Thema „Vampir“ aus verschiedenen Blickwinkeln auf den verknöcherten Leib gerückt werden. Ein sehr aufwändiges, außerordentlich arbeitsintensives und dadurch aber auch motivierendes Unternehmen für alle 45 beteiligten Spielerinnen, Texterinnen, Requisiteusen, Maskenbildnerinnen, Kostümnäherinnen, Kulissenbauerinnen und so weiter.
Ein wenig von der Arbeit und dem Spaß, den wir hatten, vermittelt vielleicht die folgende Auswahl von Szenefotos.