10
APR
2019

Japan zu Gast am TGGaA

Wie bereits im vergangenen Jahr besuchten uns am Dienstag, den 2. April Schülerinnen aus der japanischen Partnerschule der Armen Schulschwestern in Kyoto. Die Schülerinnen der Bili-Klasse der 10. Jahrgangsstufe hatten verschiedene Workshops vorbereitet, um den japanischen Mädchen einen kleinen Einblick in die deutsche Kultur zu vermitteln. So wurden unsere Gäste mit Brezen begrüßt. Natürlich präsentierten die Schülerinnen der 10. Klasse nicht nur ihre eigenen Dirndl sondern erzählten auch etwas über die bayrische Tracht. Im Rahmen einer kurzen Präsentation erfuhren die Japanerinnen außerdem mehr über die Tradition der Schultüte. Jede von ihnen erhielt ein selbstgebasteltes Exemplar, mit dem sie dann Ostereier sammeln durften, die im Schulhaus versteckt waren.

Im Gegenzug wurden die deutschen Schülerinnen in verschiedene japanische Traditionen eingeweiht. Sehr eindrucksvoll war es zu sehen, wie geschickt die japanischen Mädchen beim Origamifalten sind und mit welch ruhigen Händen sie das Handwerk der Kalligraphie beherrschen. Beides durften unsere Schülerinnen ebenso probieren wie auch typisch japanischen Tee, der in einer nachgestellten Teezeremonie zubereitet wurde.

Alternative Ostereier-Tüten

Nach weiteren Präsentationen zum Thema Fair Trade und zur Geschichte Japans hieß es nach gut sechs Stunden wieder Abschied nehmen. Alle Beteiligten hatten große Freude daran, miteinander zu arbeiten und freuen sich, Teil dieses einmaligen Erlebnisses und Austausches zweier sehr unterschiedlicher Kulturen gewesen zu sein.