Herzlich Willkommen bei uns am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium!
Nach abgeschlossener Generalsanierung empfängt unser denkmalgeschütztes Schulhaus seine Schülerinnen als freundlicher, mit moderner Technik ausgestatteter Lern- und Lebensraum.
Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen aber nicht nur unser Haus, sondern auch unser pädagogisches Konzept und unser vielfältiges Angebot vorstellen.
Anita Kilger, Schulleiterin
 
Wir sind eine staatlich anerkannte katholische Mädchenschule in Trägerschaft der Kongregation der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau. Gegründet wurde unsere Schule 1833 von Maria Theresia von Jesu Gerhardinger. Für ihr Anliegen Mädchen zu bilden und zu fördern, engagieren wir uns weiterhin.

 

 

Wir sind
verwurzelt in der Tradition der Armen Schulschwestern, deren Lebensregel auch heute noch Grundlage unseres pädagogischen Konzeptes ist
getragen vom Glauben an einen liebenden Gott, den wir für unsere Schülerinnen erfahrbar machen wollen
gestärkt durch ein lebendiges Miteinander von Lehrkräften, Schülerinnen und Eltern, in dem wir unseren Mädchen genug Schutz und Freiraum geben können, um sich zu entwickeln und zu entfalten
auf dem Weg in die Zukunft in einem denkmalgeschützten Schulhaus mit modernster Technik, in dem wir mit Leidenschaft und Kompetenz unterrichten
Ihre Tochter...

 
 
Unsere Schule im Herzen Münchens blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Seit unserem Gründungsjahr 1833 entwickeln wir uns stetig weiter. Die jüngsten Veränderungen stechen jedem Besucher sofort ins Auge: die vollständige Sanierung unseres gesamten Schulgebäudes und Ausstattung sämtlicher Klassenräume mit modernster Technik.
Unsere Wurzeln und das Ziel unserer Gründerin Theresia Gerhardinger führen wir bis heute fort: Wir möchten Mädchen aus unterschiedlichsten Verhältnissen Bildung und religiöse Erziehung vermitteln, um es ihnen zu ermöglichen einen Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft zu leisten. Wir verstehen es als unsere Aufgabe, diesen Gedanken in die heutige Zeit zu übertragen und gemeinsam Ihre Töchter dabei zu unterstützen sich zu selbstbestimmten, gebildeten und verantwortungsvollen jungen Frauen zu entwickeln.
Diese Frage beantworten am besten unsere Schülerinnen selbst...

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Slider
Gruppenfoto der Schülerinnen, von denen die Statements stammen.
Vielen Dank, Constanze, Makda, Michaela, Alexandra, Tabea, Clara, Pia, Carolin, Cay, Olivia, Amina, Hanna und Madita!
Wie unsere Gründerin, M. Theresia von Jesu Gerhardinger, wissen wir uns der Bildung und Erziehung von Mädchen und jungen Frauen verpflichtet.
Unser pädagogisches Konzept ist ausgerichtet am Leitbild für die pädagogischen Einrichtungen der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau.
 Dort heißt es in der Präambel:
Zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen fördern wir gezielt Begabungen, unterstützen Lern- und Leistungsbereitschaft, stärken Sozialkompetenz und Verantwortungsbewusstsein.
In unserer pluralistischen Gesellschaft ist unsere Wertevermittlung ausgerichtet am christlichen Welt- und Menschenbild. Wir achten die Würde des Einzelnen, begleiten den Prozess der personalen Entfaltung, legen Wert auf ein gutes Miteinander, suchen die bewusste Auseinandersetzung mit dem Glauben und schärfen den Blick für die Herausforderungen der Zeit. 
In Fortführung des Auftrags der Gründerin setzen wir als Schwerpunkte:
  • Verantwortungsvoller Umgang mit der Schöpfung
  • Geschlechtergerechte Erziehung
  • Dialog der Religionen und Kulturen
  • Sorge um Benachteiligte
Wir setzen diese Schwerpunkte um durch eine ganzheitliche Förderung unserer Schülerinnen. Denn wir wollen nicht nur unterrichten, sondern fördern und erziehen.