26
MAI
2015

Geklaut wird immer!

die Smileybande IIIDas Mittelstufentheater führte am 8. Mai das Jugendstück „Die Smileybande“ von Werner Schulte auf. Die Zuschauer wurden vorab per Mail gebeten, sämtliche Wertsachen nicht aus den Augen zu lassen, oder sie gar nicht erst zur Aufführung mitzubringen, da man bereits im Voraus wusste, dass die Darsteller allesamt Langfinger sind. Egal ob kecke Omas, lausbübische Jugendliche oder die frustrierte Tante: Seit spätestens November probten die 16 Darstellerinnen fleißig, um auf bestem Wege möglichst viel zu erhaschen. Übung macht den Meister: Schmuck im Wert von über 50.000€ wurde geklaut, ebenso wie teurer Champagner („ich werde demnächst 80, da trinkt man nicht Sekt, sondern richtig teuren Champagner“), Delikatessen, Lippenstifte oder ferngesteuerte Autos. Dies sollte noch nicht alles sein! Des Weiteren reisten die Diebe nach Paris und entwendeten die Mona Lisa aus dem Louvre. Wie es sich allerdings für artige Omas gehörte, haben sie selbst noch am Abend die Polizei gerufen, um sich zu stellen. Das half nur leider nichts, da der einzige Unschuldige des Theaterstücks festgenommen wurde.

Und die Moral von der Geschicht‘? Unterschätze deine Omas nicht!