05
NOV
2018

Ein Blick in den Beruf des Steuerberaters

19.10.2018, 8:45 Uhr. Moderne Gebäude umgeben uns. Wir befinden uns in der Luise-Ullrich-Straße, genauer genommen vor dem Gebäude der DATEV eG. Das Unternehmen, bekannt für das Softwareprogramm, das viele Steuerberaterkanzleien und Berufsschulen nutzen, gibt gemeinsam mit der Steuerberaterkammer München und der städtischen Berufsschule für Steuern München einen Workshop für Schüler aus Wirtschaftsklassen und somit eventuell angehende Steuerfachangestellte oder Steuerberater.

Mit aufklebbaren Namensschild ausgestattet werden wir hereingebeten, zusätzlich bekommt jede Schülerin einen Zettel mit einer Nummer von Eins bis Sechs.
Punkt 9:00 Uhr sitzen wir in einem Präsentationsraum und bekommen von Roland Mair, dem Leiter der Münchner DATEV-Niederlassung, eine kurze Einführung über den Gastgeber. Nachdem sich auch die Zuständigen der Steuerberaterkammer und Berufsschule vorgestellt und einen kurzen Vortrag gehalten haben, wird der Sinn der Nummernkarten erklärt: Wir werden in sechs verschiedene Gruppen eingeteilt und sollen uns in diesen zusammenfinden. An der ersten Station bekommt jede eine Goodie Bag plus Quiz, um uns Schülerinnen zusätzlich zu fordern.

Bei den Stationen Eins bis Sechs wird uns erklärt wie man den Beruf eines Steuerfachangestellten erlangen kann, welche Bestandteile bei Rechnungen wichtig sind und wie diese gebucht werden und auch, wie der Jahresabschluss eines Unternehmens aufgebaut ist und wie sich ein Gewinn oder Verlust entwickelt. Die Einkommenssteuererklärung und Lohnabrechnung, insbesondere bei Minijobs, werden uns dazu noch erklärt und außerdem, wie wir unsere Bewerbungen am interessantesten gestalten und wie wir uns am besten in einer Steuerkanzlei kleiden.

Die Workshop-Leiter, die sich für diesen Tag freinahmen, sind beruflich selbstverständlich in der Branche tätig. Unsere Fragen wurden alle beantwortet und so kamen wir in Kontakt mit Menschen mit verschiedenen Abschlüssen und Ausbildungsgraden, die jedoch eins verbindet: Freude an ihrer beruflichen Tätigkeit.

Zum Schluss gab es dann noch ein Buffet mit großer und leckerer Auswahl und eine Auswertung der Quizze, wobei alle Gewinnerinnen von unserer Schule kommen. 😀

Anna Meyer, 10b