27
NOV
2018

Der Kleinkunstabend der Q12

Rampenlicht, Emotionen, Drama – Haare und Make-Up werden gestylt, die Kameras eingestellt, im Hintergrund läuft eine aufgeregte Frau im Bademantel herum. Was zunächst wie das Halbfinale von Germany`s next Topmodel klingt, beschreibt eigentlich die letzten Vorbereitungen auf den Kleinkunstabend der Q12, der am 15. und 16. November stattfand. Bei diesem Event, das am TGGaA schon als Tradition und jährliches Highlight gilt, zeigen Schülerinnen und Lehrkräfte verschiedenste Talente in Form von kurzen Darbietungen, die zusammen ein buntes, vielfältiges Programm bilden.

In diesem Jahr waren die Akteure und Akteurinnen besonders kreativ: vom Loriot-Sketch bis zu selbst verfassten, modernen Theatertexten, von klassischen Geigenstücken bis zu „Ich wollt`, ich wär` ein Huhn“ à la Schwester Annemarie und Co., ja sogar vom improvisierten Modern Dance über K-Pop bis hin zur graziösen Lehrertanztruppe war alles geboten. Die allgemeine Belusti…, äh, Begeisterung des Publikums äußerte sich in tosendem Applaus am Ende und natürlich in den großzügigen Spenden, die die Q12 für die Finanzierung ihres Abiballs sehr gut gebrauchen kann. Alles in allem war es also ein gelungener Abend, der zweifelsohne in die Geschichte der Schule eingehen wird!

Anna Köstler, Q12