OGS_Beitragsbild_3

Was ist die OGS?

In der OGS (offenen Ganztagsschule ) vertrauen Sie uns Ihre Tochter an mindestens zwei Nachmittagen in der Woche an. Dieses Angebot ist freiwillig und nicht für alle Schülerinnen verpflichtend.

  • Betreuungsbeginn ist unmittelbar nach dem Unterricht, in der Regel um 13:00 h und endet um 16:00 h. Während dieser Zeit sind die Mädchen durchgängig und liebevoll betreut.

  • Von 13:00 h bis 14:00 h ist Mittagspause: es wird gemeinsam gegessen; in der anschließenden Freizeit ist es wichtig, dass die Mädchen sich möglichst viel bewegen, um einen Ausgleich zum Stillsitzen in der Lernzeit zu schaffen.

  • In der Lernzeit arbeiten die Schülerinnen unter Aufsicht einer Betreuerin pro Gruppe an ihren Hausaufgaben:

  • für die 5. Klassen von 14 – 15 h,

  • für die 6. + 7. Klassen von 14 – 15:15 h.

  • Um 15:20 h löst sich die Einteilung dieser Gruppen auf, denn es können für die Zeit bis 16h dreimal pro Jahr verschiedene Workshops gewählt werden. Die Auswahl der Angebote von diesem Schuljahr finden Sie hier.

Seit November 2016 haben wir eine wunderschöne neue Mensa, in der das Essen aus frischen Zutaten mit einem hohen Bio-Anteil an einer Selbstbedienungstheke serviert wird. Salat, Suppe (im Winter), Hauptgang und Nachspeise sind im Preis inbegriffen.
In der Zeit nach dem Mittagessen haben die Schülerinnen Gelegenheit, sich im Hof an der frischen Luft auszutoben und so einen Ausgleich zum Stillsitzen am Vormittag zu schaffen. Verschiedene Sportgeräte (Pedalos, Stelzen, Bälle, Gummitwist) stehen den Mädchen zur Verfügung.
Ein zentraler Bestandteil ist sicherlich die stille Lernzeit, in welcher die Hausaufgaben in Einzelarbeit erledigt werden. Ihre Tochter arbeitet in einer festen Gruppe mit ihrer Betreuerin. Die Gruppenstärke liegt durchschnittlich bei ca. 18 Kindern. An jedem Nachmittag wird das OGS-Team zusätzlich von einer Lehrkraft unterstützt, die den Schülerinnen vor allem beim Lern- und Arbeitsverhalten behilflich ist, aber auch fachliche Hinweise gibt.
Von 15:20 bis 16 Uhr haben die Mädchen die Möglichkeit, einen Workshop zu belegen, der jeweils ein Trimester lang gültig ist. Die Variation reicht von künstlerischen, über intellektuelle, bis hin zu modischen oder sportlichen Workshops. Auch können Ihre Kinder zu dieser Zeit durch Kurse in den Kernfächern (im Schuljahr 2016/17: Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein) individuelle Schwerpunkte setzen.
  • Wie viele Tage muss ich buchen? Sie können uns Ihr Kind an bis zu fünf Nachmittagen pro Woche anvertrauen. Das Basis-Betreuungspaket beinhaltet zwei Nachmittage, wobei es auch ein Nachmittag sein kann, an dem Ihre Tochter regulär Nachmittagsunterricht hat (Kunst, Sport) oder ein Wahlfach belegt hat.
  • Wie teuer wird die OGS? Sie bezahlen hauptsächlich das Mittagessen Ihrer Tochter. Bei zwei Tagen belaufen sich die Kosten auf 34€, bei drei Tagen auf 51€ und bei vier Tagen auf 68€.Nur für den Freitag, der nicht bezuschusst wird, fällt ein extra Betreuungsgeld an.
  • Kann ich Betreuungstage dazu buchen/ reduzieren/ wechseln? Sie können während des laufenden Schuljahres – ganz nach Ihren Bedürfnissen – mehr Tage hinzunehmen, Tage reduzieren oder auch Tage wechseln.
  • Kann ich meine Tochter unter dem Jahr an-/abmelden? Nein, eine Anmeldung (bzw. Nichtanmeldung) ist verbindlich für das ganze Schuljahr.Ausnahmen sind in besonderen Fällen mit der OGS-/ Schulleitung abzuklären.
  • Ist das Mittagessen viel genug? Bei uns wird jedes Kind satt. Ihre Tochter darf so oft zur Selbstbedienungstheke gehen, wie sie möchte.
  • Wie kann ich jemanden von der OGS erreichen? Schreiben Sie uns per Mail: ogs@tggaa.de