Mit der Umsetzung unseres Erziehungsauftrags möchten wir

Antwort geben auf die Herausforderungen unserer Zeit.

Eines unserer Ziele ist somit wesentlich das soziale Engagement jedes Einzelnen. Engagement und Verantwortung zeigen unsere Schülerinnen

  • in der SMV oder Mini-SMV,
  • als Tutorin,
  • als Schulsanitäterin,
  • im Forum unserer Schule,
  • in der Betreuung unserer Lesebücherei für Unter- und Mittelstufe,
  • im Eine-Welt-Laden, der von Schülerinnen und Lehrkräften betreut wird,
  • speziell im Sozialpraktikum, das in der 10. Klasse in zwei Schulwochen zu absolvieren ist.

Soziales Engagement spiegelt sich wider in bestimmten Projekten:

  • Mehrfach bestehen im Bereich Kunst und Musik Kontakte mit dem Alten- und Service-Zentrum Altstadt zu gemeinsamen Projekten bzw. in Form von Gestaltung von Feiern im ASZ.
  • In den Schuljahren 2010/11 und 2011/12 gestaltete eine 5. bzw. 6. Kl. als Fastenzeitaktion einen bunten Nachmittag im Altenheim der Armen Schulschwestern v. U. L. Fr. in München-Giesing.
  • Einzelne Klassen lassen sich im angrenzenden Kloster der Armen Schulschwestern das Konzept der Armenspeisung erläutern und gestalten für die Obdachlosen kleine Päckchen zu Weihnachten.
  • Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir unsere Patenschule in Ghana mit dem Erlös von Weihnachtsbasar und Schulfest zugunsten von Schulstipendien.
  • Wiederholt führten wir einen Solidaritätslauf zugunsten einer Einrichtung der Armen Schulschwestern v. U. L. Fr. durch (Mädchenwohnheim in Albanien, Patenschule in Ghana).
  • Seit Sommer 2007 haben wir an unserer Schule einen Shalom-Club, der sich mit aktuellen wie auch allgemeinen sozialen Brennpunkten befasst und verbunden ist mit dem Shalom-Netzwerk der internationalen Kongregation.
    Sr. Eileen Reilly vertritt die Armen Schulschwestern als NGO-Mitglied bei der UN.