25
JUN
2013

Theateraufführung der 6. und 7. Jahrgangsstufe

„Ich würde gerne ein Stück spielen, das spannend und lustig ist.“ „Am liebsten hätte ich eine Hauptrolle.“ Dies waren nach dem ersten Treffen der Schülerinnen die Erwartungen der zahlreichen Teilnehmerinnen an die Theatergruppe des Schuljahres 2012/13. Nach den ersten Wochen galt es also herauszufinden, welches Stück zur Gruppe passt und wer zu welcher Rolle. Bei der Auswahl der Stücke fiel die Entscheidung schnell: Ein Kriminalstück, das einen guten Titel hatte und dazu auch noch unterhaltsam war, wurde ausgesucht – „Bretter, die den Tod bedeuten?“ von Jessica Casties.

Nach häufigen Treffen und langen Probentagen rückte der Termin der Aufführung schnell heran. Text lernen und ihn dann auch im richtigen Moment sprechen, Kostüme überlegen, Auftritte einstudieren – dies prägte bald schon die Theaterstunden am Freitagnachmittag, die die Schülerinnen zuverlässig und mit viel Freude besuchten.

Am 20. Juni war es dann endlich soweit: Die Aufregung der Schülerinnen und der Theaterleiterin war groß und viele Eltern, Geschwister, Freunde, Schülerinnen und Lehrer strömten in die Aula, wo sie ein unterhaltsames Stück geboten bekamen, bei dem alles perfekt klappte. Die Schülerinnen waren immer zur richtigen Zeit vor Ort, vergaßen keinen Text und hatten sichtlich Spaß am Spielen. Mit tosendem Applaus und vielen schönen Erinnerungen geht somit dieses Theaterjahr zu Ende.