Kostenfreiheit des Schulwegs

Bis zum Ende der 10. Klasse erhalten Schülerinnen die Fahrtkosten ersetzt, wenn der Schulweg länger als 3 Kilometer ist. Das gilt auch, wenn das TGGaA nicht das nächstgelegene Gymnasium ist, da es sich nicht nur bei bestimmten mitunter vor Ort nicht angebotenen Ausbildungsrichtungen, sondern auch bei einer christlich geprägten Mädchenschule um einen berechtigten Wunsch der Familie handelt.

Lernmittelfreiheit

Außer den Fremdsprachenbüchern, bei denen wir die Erfahrung machen, dass es gut ist, wenn die Schülerinnen ihre eigenen Bücher haben, werden alle verwendeten Lehrbücher kostenfrei von der Schule zur Verfügung gestellt. (Jedes Jahr findet zudem ein Bücherflohmarkt statt, an dem die Sprachenbücher weiterverkauft bzw. erworben werden können.)

Schulgeld

Wir erheben für 11 Monate im Jahr ein Schulgeld in Höhe von 45 €, d.h. 495 € im gesamten Jahr.
Für Geschwister gibt es Ermäßigungen (für das zweite Kind beträgt das Schulgeld monatlich 25 €, das dritte Kind ist frei).

Kein Kind soll aufgrund finanzieller Härten am Besuch unseres Gymnasiums gehindert werden. Sollten Sie eine Ermäßigung oder die Befreiung vom Schulgeld benötigen, sprechen Sie uns bitte gerne darauf an. Das ist für uns selbstverständlich.

Das Schulgeld dient dazu, das Defizit des Schulträgers zu vermindern und den Schülerinnen ein möglichst breites Angebot an Wahlfächern sowie Angeboten zur individuellen Förderung zu gewährleisten.