16
DEZ
2013

„Alles auf Pump“ – Schuldenpräventionstag der Klasse 10a

Wie viel kostet es, sich ein Auto zu kaufen und dieses auch zu unterhalten? Welche Summe muss ich ansparen, um mir eine kleine Wohnung einzurichten?

Diese und viele andere Fragen wurden von Frau Friemel von der Stadtsparkasse München und Frau  Steinle und Frau Berthold von der Caritas am Schuldenpräventionstag beantwortet. Da in München nur sechs Gymnasialklassen in den Genuss dieses aufwändigen Projekts kommen, erfüllte es  die Schülerinnen mit Stolz und dies äußerte sich dann in großem Engagement. Im Vorfeld mussten sie vier Wochen lang ihre Ausgaben und Einnahmen detailliert aufschreiben – und waren sehr erstaunt, welche Summen hier zusammenkommen. Am Tag selbst wurden dann in Gruppen die einzelnen Aufgaben, die auch im Vorfeld gelöst worden sind, besprochen und die Mädchen erhielten viele interessante Informationen über die Gefahr der Überschuldung, die Risiken des Ratenkaufs, über „Haustürgeschäfte“ und die Notwendigkeit, das Kleingedruckte eines Vertrages zu lesen.

Es war ein  kurzweiliger, nie langweiliger Schulvormittag mit vielen Beispielen aus der Praxis, mit vielen Denkanstößen, die sicher nachhallen werden.

Vielen Dank an die Sparkasse München und die Caritas, die uns diesen Tag ermöglicht haben.